Tag 12 – Und noch eine Hauptstadt 

Tag 12 – Und noch eine Hauptstadt 

Zugegebener Maßnahmen ist Oslo nicht so ganz vergleichbar mit anderen europäischen Hauptstädten. Die Stadt ist im Vergleich ein bisschen kleiner und alles liegt also recht nah zusammen. Das konnte ich schon gestern bemerken. 

Da ich ja vier Tage Zeit habe, um mir alles anzusehen, mache ich mir überhaupt keinen Stress und lasse es ganz entspannt angehen. Bin heute irgendwann gegen zwei Uhr losgegangen und einfach mal Richtung Zentrum spaziert. Einige nette Geschäfte und den Hauptbahnhof, sowie die Oper habe ich mir angesehen. Alles schön und gut aber ein Blick auf die Preisschilder verdirbt mir jegliche Lust etwas zu unternehmen. Eine Kugel Eis für 4,50€? Nein danke! 

Naja ich kaufe also nur aus dem Supermarkt und koche selbst. Essen gehen werde ich mir wohl nicht erlauben. Ein Bier für mehr als 8€ sehe ich einfach nicht ein. 

Die nächsten Tage werde ich wohl auch ganz spontan entscheiden wozu ich Lust habe. Hab ja schließlich Ferien. 

Hier noch ein paar Bilder aus Oslo:

Die Oper:

Blick von der Oper:

2 Antworten

  1. papa sagt:

    Hallo Sebe,
    schön von dir zu hören und dass du in Oslo heil angekommen bist. Auf den Erfolg lade ich dich in Oslo zu einem Bier (oder 2 – ersatzweise 4 Eiskugeln) in einer Gaststätte deiner Wahl ein.
    Viele Grüße
    Papa

  2. Ruth sagt:

    21.4.2017
    Hallo Sebastian,
    und, ist Oslo immer noch interressant oder so Klein, dass Du doch schon wieder auf Dein Fahrrad gestiegen bist, um noch ein bischen die Gegend zu erkunden?
    Ist es bei Dir auch noch wärmer geworden? Hier scheint nämlich das schlimmste vorbei zu sein (kein Nachtfrost mehr).
    Was hast Du noch vor bis zur Rückreise?
    Dein Papa ist heute abend auf einem 1.FC Köln-Spiel, wird Dir also wohl nicht schreiben.
    Noch eine schöne Rest-Zeit,
    lieben Gruß,
    Ruth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.