Tag 10 – Noch mehr Berge? 

Tag 10 – Noch mehr Berge? 

Wer denkt Schweden wäre flach, liegt gewaltig falsch. Die bergige Landschaft von gestern hat sich auch heute fortgesetzt. Es ist ein ständiges hoch und runter. Ist mir aber tausendmal lieber als Wind von vorne. Bei einem Berg geht es auch irgendwann wieder nach unten. Der Wind ist einfach nur anstrengend. Heute kam er zum Glück wieder nur von der Seite. 

Habe mich heute auf mein Fahrrad Navi verlassen und wurde glatt auf einen,  für jegliches Gefährt mit Rädern, ungeeigneten Weg geleitet. Also wieder drehen und Umweg fahren. 

Zum Glück habe ich mich auf meine Erfahrung verlassen und konnte so eine Umleitung, wegen einer Baustelle, vermeiden. Bei angeblich gesperrten Straßen einfach mal weiterfahren. Meistens stehen eh nur Schilder im Weg. 

Eine weitere Erfahrung, die ich im Laufe der Tour gemacht habe, war heute auch nützlich. Immer vorher anrufen und fragen ob der Platz oder das Hotel überhaupt geöffnet ist. Hat mir heute unnötige Kilometer erspart. 

Bin jetzt 110km vor Oslo und werde morgen, nach einer wahrscheinlich sehr anstrengenden Etappe, dort ankommen. Ist besser als jetzt nochmal irgendwo zu übernachten. Hostel in Oslo ist bereits gebucht. Freue mich auf mein Einzelzimmer mit Bad und Bett. 

Der Grenzübergang war zwar sehr schön, da man über eine große Brücke fahren musste, aber keine Kontrolle weit und breit. Also ziemlich unspektakulär. Bin also jetzt angekommen in Norwegen. 

Den Tag habe ich mit einem sehr leckeren Burger und einem Eis in der Hafenbude abgeschlossen, da die Supermärkte heute wohl doch gesonderte Öffnungszeiten haben. Bis jetzt habe ich noch nie vor geschlossenen Türen gestanden. Das wünsche ich mir für Deutschland auch. 

Jetzt werde ich mich in meine kleine Hütte begeben und früh schlafen, damit ich für den letzten Fahrradtag fit bin. 

Eine Antwort

  1. papa sagt:

    Guten morgen,
    das hört sich sich ja schon prima an. Wenn du schon wieder Eis essen kannst, scheint der Sommer in Norwegen ausgebrochen zu sein. Ich hoffe, du hast eine halbwegs gemütliche Fahrt nach Oslo.
    Viele Grüße
    Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.